Tuttlingen – Kultur & Veranstaltungen 2017

 

 

Tuttlingen – Kultur & Veranstaltungen im November 2017

 

 

Mittwoch, 01. November, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen

 

CARL VERHEYEN BAND – “Essential Blues”-Tour – Special Guest: Bettina Schelker

Die Gitarrenlegende, weltweit einem Millionenpublikum als Mitglied von Supertramp bekannt, kommt auf Tour und macht sich auf die Suche nach dem Wesen des Blues. Der Kalifornier Carl Verheyen, vom Guitar Magazine als „One of the World’s Top 10 Guitarists“ und vom Classic Rock Magazine als „One of the Top 100 Guitarists of All Time“ ausgezeichnet, kommt erstmals mit einem Quartett nach Europa. Mit im Gepäck: sein neues Album „Essential Blues".

Über mehr als vier Dekaden hat Verheyen solo, mit Band oder als gefragter Studiogitarrist gearbeitet. Seine Gitarre hört man im Radio, auf CD, in Film- oder TV-Soundtracks, u.a. in populären TV-Serien („Seinfeld“, „LA Law“, „Eine schrecklich nette Familie“ u.v.a.) und Shows (u.a. als Sologitarrist bei den Academy Awards) ebenso wie in Kinohits („Star Trek“, „Ratatouille“u.v.a.). Neben seiner Arbeit mit Supertramp, mit denen er seit 1985 die größten Arenen der Welt bespielte, hat er noch für viele weitere Musikstars live oder im Studio gespielt, u.a. für BB King, Joe Bonamassa, Cher, Christina Aguilera oder The Bee Gees. Livekonzerte der Carl Verheyen Band bieten die seltene Gelegenheit, einen großartigen Mix aus Blues, Rock, Jazz und Country-Anklängen live zu erleben – auf die Bühne gebracht von Weltklasse-Musikern.

 

Freitag, 03. November, 20:00 Uhr, Angerhalle Tuttlingen - Möhringen

 

 

STEFAN WAGHUBINGER – „Außergewöhnliche Belastung“ – Kabarett aus unserer Kleinkunstreihe „Bühne im Anger“

 

SatireKabarett der Extraklasse vom Gewinner des 2. Jurypreises der „Tuttlinger Krähe 2012“ und von einem „besonders hell glänzenden Stern der Bühnenkunst“ (Stuttgarter Zeitung). Waghubinger sollte ein neues Kabarett-Programm schreiben, mit dem er endlich die Welt erklärt, aber er kam nicht dazu, weil er noch seine Steuererklärung fertig machen musste. Das ganze Jahr über Unsinn gemacht und jetzt muss er ihn auch noch versteuern ... Also macht er sie jetzt auf der Bühne, diese Steuererklärung. Ein Mann und eine Steuer. Ein Steuermann. Am Schluss bleibt nur eine Frage: Ist dieses Leben eine außergewöhnliche Belastung oder ist es außergewöhnlich schön?

 

Stefan Waghubinger ist Österreicher, lebt aber seit 30 Jahren in Deutschland. Deshalb betreibt er österreichisches Jammern und Nörgeln mit deutscher Gründlichkeit.

 

 

Samstag, 04. November, 20:00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen

 

 

THE IRON MAIDENS – World‘ s only female tribute to Iron Maiden 

 

Aus Los Angeles, USA, kommt die fünfköpfige, ausschließlich aus weiblichen Mitgliedern bestehende Iron Maiden Tributeband „The Iron Maidens“: Nach vollen Häuser in den USA, Japan, Kanada, Korea, Mexiko, Europa, Südamerika u.v.a. jetzt erstmals in Tuttlingen!

 

2001 gegründet, sind The Iron Maidens die bekannteste und am häufigsten gegoogelte Tributeband der Welt. Sie traten in zwei Staffeln der im Roxy Theatre in Hollywood produzierten TV-Sendung "The World´s Greatest Tribute Bands" auf, stellten in Venezuela mit 60.000 verkauften Konzerttickets in nur 12 Stunden einen nationalen Vorverkaufsrekord auf (vorherige Rekordhalter waren übrigens Metallica!), waren bei der "Tonight Show with Jay Leno" eingeladen und erhielten Features im "Playboy" und im "Hustler" ebenso wie in "Guitar World", "The National Enquirer", "The Los Angeles Times", "The Chicago Tribune", "FHM" und im "Rolling Stone".

 

Kirsten “Bruce Chickinson” Rosenberg (vocals), Linda “Nikki McBURRain” McDonald (drums), Courtney “Adriana Smith” Cox und Nikki “Davina Murray” Stringfield (guitars) sowie Wanda "Steph Harris" Ortiz (bass) liefern eine spektakuläre, energiegeladene Show mit vielen Elementen der Originalshows von Iron Maiden, u.a. natürlich auch mit "Eddie", dem obligatorischen Maskottchen der britischen Kultband. Werkgetreu, nah am Original und höchst musikalisch liefern die attraktiven Damen alle originalen Iron Maiden Hits. Eine unschlagbare Formel!

 

Veranstalter: WIV Entertainment GmbH, 89299 Unterroth 

 

 

Sonntag, 05. November, 18:30 Uhr, Stadthalle Tuttlingen

 

 

19. FESTIVAL DER STIMMEN TUTTLINGEN

 

Junge und fortgeschrittene Vokalsolisten aus der gesamten Region aus der Gesangsklasse der Opernsängerin Regina Berner entführen an einem Abend in die Welt des Musicals, der Oper und des Gesangs. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

 

Im Mittelpunkt des diesjährigen Programms stehen Szenen aus dem Musical „Die Päpstin“ von Dennis Martin in einer Bearbeitung von Regina Berner. Außerdem sind Stücke zu hören aus Mozarts Oper „Le Nozze di Figaro“, aus Donizettis „L’elisir d’amore“, aus Bellinis „Norma“ und aus Donizettis „Regimentstochter“, ferner Szenen aus Boieldieus „Die weiße Dame“, dem Musical „Grease“, Orff’s „Carmina Burana“, Volks- und Kunstlieder sowie Popsongs von Abba, Louane oder Whitney Houston. Als musikalischer Gast ist der Jugendchor „Chips & Flips“ aus Pfullendorf dabei. Die Moderation übernimmt Carsten-Norbert Schulz, Villingen, die Gesamtleitung liegt in den Händen von Regina Berner, Trossingen.

 

Veranstalter: Konzertbuero Per Canto, 78647 Trossingen

 

 

Mittwoch, 08. November, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen

 

FRANZ HOHLER LIEST – “Das Päckchen“ und “Alt“ – im „14. Tuttlinger Literaturherbst“

 

Franz Hohler, 1943 in Biel/Schweiz, geboren,  lebt heute, mit vielen Preisen ausgezeichnet, in Zürich und gilt als einer der bedeutendsten Erzähler seines Landes. Hohler liest aus seinem Gedichtband „Alt?“, den er 2017 fast dreißig Jahren nach seiner ersten Sammlung mit Gedichten (»Vierzig vorbei«), damals von Lesern und Kritikern gleichermaßen geliebt, vorlegte. Damit bedient Hohler im diesjährigen „Literaturherbst“ das Genre Lyrik.

 

Neben seinen lyrischen Gedanken über das Älterwerden gibt es auch Prosa aus Hohlers Feder: mit dem brandneuen Roman „Das Päckchen“ und der spannend-mysteriösen Geschichte eines Züricher Bibliothekars, dem unversehens ein verschollenes Original des „Abrogans“ zufällt …

 

 

Donnerstag, 09. November, 20:00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen

 

GTA – GRANDE TRAVERSATA DELLE ALPI – Dieter Haas & Iris Kürschner

 

Die „vergessenen“ Alpentäler des Piemont erleben die Besucher mit den Profifotografen und Bergjournalisten Dieter Haas & Iris Kürschner zu Fuß auf dem Weg durch den Wilden Westen der Alpen, und damit eines der größten Entsiedlungsgebiete der Alpen. Fast 1000 Kilometer und 65.000 Höhenmeter haben die beiden auf der Grande Traversata delle Alpi zurückgelegt. Mit beeindruckenden Bildern nehmen sie die Zuschauer in ihrer erstklassigen Live-Multivision mit auf diese facettenreiche Fußreise und geben mit einfühlsamen Portraits einen Blick hinter die Kulissen.

 

Sie besuchen ehemalige Auswanderer, decken eine Goldgräberstadt auf, nehmen an einer historischen Wallfahrt teil, stöbern durch mystische Geisterdörfer, folgen den Spuren der Walser und Waldenser, schwelgen in okzitanischen Spezialitäten, tauchen ein in die Dolomiten von Cuneo, in die Seealpen, wo Sie das Heulen der Wölfe frösteln lässt. Überraschendes wird preisgegeben. Nicht nur die Landschaft erinnert oft an den Himalaya, auch die Lebensweise der Menschen. Wer glaubt, die Alpen zu kennen, wird sich nach diesem einmaligen Live-Vortrag nicht mehr so sicher sein.

 

Veranstalter: Event Reihe "tutto il mondo", 78052 Villingen-Schwenningen

 

 

Freitag, 10. November, 20:00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen  
SMETANA TRIO 

 

 

Erstmals gastiert eines der derzeit besten Klaviertrios in Tuttlingen – mit einem Programm aus Werken von Bohuslav Martinu (Klaviertrio d-moll Nr.2 H.327), Felix Mendelssohn-Bartholdy (Klaviertrio d-moll op.49) und, natürlich, Bedrich Smetana (Klaviertrio g-moll op.15).

 

Das 1934 gegründete Ensemble, nach dem tschechischen Komponisten Bedrich Smetana benannt und nach dem Zweiten Weltkrieg vorübergehend in Tschechisches Trio umbenannt, stand bis 1978 unter der künstlerischen Leitung des Pianisten Josef Pálenícek († 1991). Seit 2003 spielt das Smetana Trio in der Besetzung Jitka Cechová, Klavier, Hana Kotková, Violine und Jan Pálenícek (der Sohn des legendären Gründers Josef Pálenícek), Violoncello. Seine Mitglieder haben sich sowohl in der Kammermusik als auch in Solistenparts mit bedeutenden Orchestern in Konzertreihen und bei Festivals in Europa und Übersee international höchste Wertschätzung erspielt. 2015 tourte das Smetana Trio erfolgreich in Südamerika. Seine umfangreiche Diskografie u.a. mit Werken von Dvorák, Smetana, Tschaikowsky, Mendelssohn und Schubert brachte dem Trio zahlreiche internationale Auszeichnungen ein, zuletzt für eine Aufnahme der vollständigen Trios von Bohuslav Martinu (BBC Music Magazine „Aufnahme des Monats Juni 2016“, Sunday Times „Recording oft he week“, Diapason d´Or Award).

 

Kostenlose Konzerteinführung um 19:15 im Kleinen Saal.

 

 

Samstag, 11. November, 20:00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen  

 

 

DENIS SCHECK – “Druckfrisch empfohlen“ - im „14. Tuttlinger Literaturherbst“

 

Zum Abschluss des „14. Tuttlinger Literaturherbsts“ ein Bücherabend der besonderen Art mit Deutschlands Literaturkritiker Nr. 1. Fernsehpreisträger Denis Scheck bringt seine Tour d´Horizon durch die aktuellen Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt live auf die Bühne. Wie in seiner ARD-Sendung „Druckfrisch“ wirft er einen ebenso schonungslos-unbestechlichen wie klug-unterhaltenden Blick auf neue Bücher aus Belletristik und Sachbuch und stellt die Schriftsteller und Geschichten hinter den Büchern vor. Außerdem nimmt er gerne die aktuellen Bestseller unter die Lupe - kurz nach der Frankfurter Buchmesse sicher besonders spannend …

 

Deutschlands Literaturkritik-Papst. Scheck, Jahrgang 1964 und gebürtiger Stuttgarter, ist einer der bekanntesten deutschen Literaturkritiker und seit 2003 Moderator des ARD-Literaturmagazins „Druckfrisch“. Seit September 2014 moderiert der Wahl-Kölner das SWR Literaturmagazin "lesenswert" und seit 2017 das Magazin „Kunscht“.  Scheck studierte Germanistik, Zeitgeschichte und Politikwissenschaft in Tübingen, Düsseldorf und Dallas, arbeitete danach als literarischer Agent, Übersetzer, Herausgeber und freier Kritiker und war von 1996 bis 2016 Literaturredakteur beim Deutschlandfunk.

 

 

Sonntag, 12. November, 16:00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen 

 

 

ROBIN HOOD JUNIOR – DAS ABENTEUERMUSICAL – Theater Lichtermeer

 

Das Theater Lichtermeer präsentiert ein Musical für Helden und Prinzessinnen jeden Alters (empfohlen ab 4 Jahren). Was geschah, lange bevor Robin Hood der Held wurde, dessen Geschichte wir alle kennen und lieben? Wie verbrachte der junge Robin seine Kindheit? Wie kam er zu seinem Bogen? Und wie zu seinen Tugenden? Man wird ja schließlich nicht als Held geboren…

 

Das Theater Lichtermeer entführt sein Publikum in das Zeitalter der Ritter und Prinzessinnen, in eine Zeit, in der die Grenzen zwischen Märchen und Legende noch fließend waren. Es gibt ein Wiedersehen mit allen bekannten Figuren der berühmten Legende: dem miesen und machthungrigen Sheriff von Nottingham, der bezaubernden Maid Marianne und natürlich mit Robin Hood und seinem furchtlosem Gefolge (das in dieser Version der Geschichte ausschließlich aus sprechenden Tieren des magischen Sherwood Forrest besteht). Überhaupt steckt die Inszenierung voller spannender Abenteuer und magischer Momente. Aufwändig produziert und detailverliebt in Szene gesetzt, verleihen das wandelbare Bühnenbild, die liebevoll gestalteten Handpuppen und Kostüme sowie die durchdachten Schattenspiele der neuesten Lichtermeer-Inszenierung ihre einzigartige Wirkung. 

 

 

Montag, 13. November,  20:00 Uhr , Stadthalle Tuttlingen

 

 

EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR

 

Zum 17. Mal zeigt die European Outdoor Film Tour die besten Outdoor- und Abenteuerfilme des  Jahres auf großer Leinwand. Eine moderierte und abendfüllende Show! Die EOFT ist das größte Filmevent der europäischen Outdoor-Community. Sie zeigt wahre Geschichten von Menschen, die ihre Komfortzone weit hinter sich lassen, um ihre Grenzen immer wieder aufs Neue auszuloten - sei es unter der heißen Wüstensonne oder in eisigen Gletscherspalten.

 

Das rund zweistündige Filmprogramm innerhalb des knapp dreistündigen, moderierten Events verspricht wie jedes Jahr eine Mischung aus adrenalingeladenen Kurzfilmen, emotionalen Sportlerportraits und Wegen an die wildesten Enden der Welt. Die Besucher erleben spektakuläre Bilder, packende Geschichten und faszinierende Athleten. Die European Outdoor Film Tour enthält für jeden etwas bereit,  der die Leidenschaft der abenteuerlustigen Filmemacher teilt: Action und Abenteuer in der freien Natur.

 

Veranstalter: Moving Adventures Medien GmbH, 80337 München

 

 

Donnerstag, 16. November, 19:30 Uhr, Angerhalle Tuttlingen – Möhringen

 

 

DIE ERFOLGSMACHER 2017 – Leo Martin “Geheimwaffe Vertrauen“

Die Kunst Menschen an sich zu binden Einen solchen Vortrag über die Kunst, Menschen an sich zu binden, hat es noch nie gegeben: ein Ex-Agent, dessen Aufgabe es war, V-Männer aus dem Bereich der Organisierten Kriminalität zu gewinnen, um an brisante Informationen zu gelangen, verrät seine besten Strategien.

 

Wildfremde Menschen vertrauten ihm und verrieten ihm geheimstes Insiderwissen.

Leo Martin, der studierte Kriminalwissenschaftler, gibt erstmals sein Erfolgsgeheimnis preis und verrät auf eindrucksvolle Weise, wie es uns allen ganz leicht gelingt, Kontakt aufzunehmen, Vertrauen zu gewinnen und andere von sich zu überzeugen. Der Experte für unterbewusst ablaufende Denk- und Handlungsmuster gehörte zu den erfolgreichsten Agenten Deutschlands.

Veranstalter: SPRECHERHAUS® - Rohstoff Wissen®, 48683 Ahaus

 

 

Freitag, 17. November, 20:00 Uhr, Angerhalle Tuttlingen – Möhringen

 

MARC HALLER – “Erwin aus der Schweiz“ – Comedy/Zauberei aus unserer Kleinkunstreihe „Bühne im Anger“

 

Er war mit zwei Auszeichnungen der Abräumer bei der „Tuttlinger Krähe 2017“ (Publikumspreis und 2. Jurypreis), jetzt kommt der Schweizer mit seiner Comedy & Zauber-Show wieder … und präsentiert ein «Best Of» seines bisherigen Schaffens! Marc Haller wurde 1987 in der Schweiz mit zwei nichtmagischen Drillingsbrüdern geboren. Heute, noch keine 30 Jahre später, liest sich die Karriere des Wahl-Wieners wie eine einzige Erfolgsstory: Bereits mit 14 Jahren von der Zauberei begeistert, führte sein Weg ihn nach Verscio (TI) in die Scuola Teatro Dimitri und anschließend in die Lee Strassberg-Schauspielschule nach New York. Zu guter Letzt hat der Absolvent des Musischen Gymnasiums in Zürich auch noch einen Abschluss im Hauptfach Schauspiel am Konservatorium in Wien in der Tasche. In der ORF-Show „Die große Comedy-Chance“ erreichte er das Finale. Und seine Teilnahme bei der SRF TV-Show „Die größten Schweizer Talente 2015“ löste eine wahre „Erwin-Mania“ aus und etablierte Marc Haller auch in der Schweiz als feste Showgröße.

 

Wo Marc Haller auf der Bühne steht, ist sein schrulliges Alter Ego «Erwin» immer dabei. Der schräge, etwas verklemmte, jedoch stets liebenswürdige Schweizer ist die Hauptfigur in einer Show, die es in sich hat! Eine raffinierte Mischung aus klassischer Comedy und klassischer Zauberei. Marc Haller möchte, dass sich seine Zuschauer auf Etwas einlassen und dadurch Neues entdecken. Es ist wie eine Reise in eine Traumwelt - mit Erwin als Reiseleiter …

 

 

Samstag, 18. November, 19:00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen

 

 

 

VLADIMIR VINOKUR – Die Super-Jubiläumsshow „Kommt und lacht!“

 

 

 

Der russische Komiker und Schauspieler kommt zum lang ersehnten Wiedersehen mit seinen Fans in Deutschland. Fans des Künstlers dürfen sich auf unvergessliche Jubiläumskonzerte freuen. Mit dabei: das Parodie-Theater in neuer Besetzung! Auftritte von Vladimir Vinokur sind wie ein gemütlicher Abend im Freundeskreis - zur Freude des Künstlers selbst und zum Vergnügen der Zuschauer. Die erwartet viel Humor Und den bringt der 69-Jährige, dessen Motto lautet: „Bewahren Sie Ihr Lächeln!“

 

 

 

 

 

 

 

Millionen Fans lieben Vinokur für seinen grenzenlosen Charme und sein unvergleichliches Talent. Er ist ein Künstler, der seine Energie und seinen Optimismus gerne mit dem Publikum teilt – und das immer vor ausverkauftem Haus. Seine Shows stecken alle mit guter Laune an!

 

 

 

Veranstalter: Starsarena Konzertagentur GmbH, 90429 Nürnberg

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 22. November, 20:00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen

 

 

 

MARTIN LUTHER UND THOMAS MÜNZER, oder: Die Einführung der Buchhaltung – Euro Studio Landgraf mit Carsten Klemme u.a.

 

 

 

Ein beeindruckendes Schauspiel im Jahr des Reformationsjubiläums von Dieter Forte mit Carsten Klemm u.a., inszeniert vom Ensemble der Schauspielbühnen in Stuttgart, Altes Schauspielhaus, und vom Euro-Studio Landgraf: Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. An das 500. Jubiläum erinnert Dieter Fortes 1970 uraufgeführtes Werk „Martin Luther …“, das in der Tradition des Dokumentartheaters mit ebenso scharfsinnigem wie scharfzüngigem Humor bei Zuschauern wie Kritikern weltweit für Furore sorgte. Forte montierte dafür originale und fiktive Texte in authentische historische Szenen und Situationen.

 

 

 

 

 

 

 

Das Stück spielt von 1514 bis 1525: Im 16. Jahrhundert sind Ämterkauf und Ablasshandel zwei Seiten einer Medaille: Auch für Albrecht von Brandenburg, für den die Kaufmannsfamilie der Fugger seine Ernennung zum Erzbischof von Mainz finanziert hat. Um Einfluss fürchtend, will Kurfürst Friedrich von Sachsen den Sündenerlass gegen Geld in seiner Herrschaft verbieten. Sein Geheimsekretär ermutigt den Mönch Martin Luther, mit seinen Thesen die Ablass-Praxis öffentlich anzuprangern. Der Aufruhr ist groß. Derweil will Thomas Münzer die Gesellschaft durch Gewalt ändern. Je mehr sich Reformation und Revolution vermengen, desto lauter klingeln die Kassen der Fugger. Drahtzieher im Hintergrund ist Jakob Fugger, in dessen Bankgeschäfte alle eher mehr als weniger verstrickt sind. In den wechselnden Allianzen und im dichten Netz aus Kirche, Politik und Geld, in diesen Mechanismen der Macht verfängt sich auch Martin Luther

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 23.November, 20:00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen

 

 

 

NEUSEELAND – Petra & Gerhard Zweger – Schoner

 

 

 

Eine faszinierende und bildgewaltige Reisereportage ans „schönste Ende der Welt“ - voller brillanter Filmszenen, gemischt mit meisterhafter Fotografie in High Definition Digital Cinema Qualität.

 

 

 

 

 

 

 

Traumstraßen entlang unberührter Küsten und schneebedeckte Gipfel über immergrünem Regenwald, rauchende Vulkane und thermale Wunderwelten, idyllisches Farmland und geschichtsträchtige Orte mit stolzer Maorikultur auf heiligem Land – Neuseelands Schönheit hat unzählige Gesichter. Die österreichischen Reisejournalisten Petra & Gerhard Zwerger-Schoner haben „Aotearoa – das Land der langen weißen Wolke“ über ein halbes Jahr bereist. Nur knapp vier Millionen Menschen besiedeln die beiden südpazifischen Inseln, deren Lage über den tektonischen Platten des „Feuerrings“ im Pazifik eine Landschaft hervorbrachte, die einzigartig auf der Welt ist, einem oft schlicht den Atem verschlägt. Nicht ohne Grund bildet die sagenhafte Schönheit Neuseelands die Kulisse für Tolkiens "Mittelerde", die Millionen von Zuschauern in der "Herr-der-Ringe Trilogie" und in "Der Hobbit" verzaubert.

 

 

 

Veranstalter: Event Reihe “tutto il mondo“, 78052 Villingen-Schwenningen

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 25. November, 19:30 Uhr, Stadthalle Tuttlingen

 

 

 

SBO, JBO UND BO TUTTLINGEN –“Universum“

 

 

 

Die Betrachtung unserer nächsten und fernsten Umgebung, der Fokus auf den Menschen als Krone der Schöpfung und auf das, was der Mensch aus seiner Welt macht, hat Philosophen und Wissenschaftler, aber auch Künstler beschäftigt. Dichter und Musiker versuchten mit Worten und Tönen die Unermesslichkeit des Alls, das Wunder der Schöpfung und den Sinn des Lebens zu fassen. Einigen ist dies gelungen, z. Bsp. Franz von Assisi mit seinem Sonnengesang, Joseph Haydn mit seinem Oratorium "Die Schöpfung".

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Suche nach Neuem sind die Tuttlinger Musiker auf ein interessantes, anspruchsvolles Werk von Udo Jürgens mit dem Titel "Die Krone der Schöpfung" gestoßen, das von den Berliner Philharmonikern mit Udo Jürgens und Mario Adorf uraufgeführt wurde. Das Städt. Blasorchester und sein musikalischer Nachwuchs sind auf ihrer Entdeckungsreise auf musikalisch höchst abwechslungsreiche Musik gestoßen, die sie präsentieren wollen.

 

 

 

Veranstalter: Städt.Blasorchester Tuttlingen e.V., 78532 Tuttlingen

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 25. November, 20:00 Uhr, Angerhalle Tuttlingen – Möhringen

 

 

 

INGO BÖCHERS – „Ferien auf Sagrotan“ – Keimfreies Kabarett aus unserer Kleinkunstreihe „Bühne im Anger“

 

 

 

Keimfreies Kabarett? Was zunächst wie der Titel eines gequält-komischen Comedy-Programms klingt, ist kabarettistische Extraklasse, blitzgescheit, politisch, sauber recherchiert und auch sehr persönlich.

 

 

 

 

 

 

 

Ingo Börchers ist bekennender Hypochonder. Aber multitaskingfähig. Will heißen: er kann vor mehreren Krankheiten gleichzeitig Angst haben. Denn er weiß, sie lauern überall, die Pilze und Bakterien, Viren und Parasiten, Sporen und Schmarotzer. Darum wäscht er sich mehrmals täglich die Hände, wenn nicht mit Seife, so doch in Unschuld. Wollen wir nicht alle ein Leben ohne Nebenwirkungen. Wie schön ist es doch, sich der Illusion hinzugeben, die da lautet „Mit einem Wisch ist alles weg“. Doch wenn wir die Medaille wollen, kaufen wir auch die Kehrseite ...

 

 

 

 

 

 

 

In „Ferien auf Sagrotan“ geht es um Hygiene und Hypochondrie und um das Geschäft mit der Gesundheit. Keimfreiheit lautet das Gebot der Stunde, im Krankenhaus und in der Pflege, am Geldautomaten und in der Politik. Auf den zweiten Blick wird noch etwas ganz anderes verhandelt: Ursachen und Wirkungen, Neben- und Wechselwirkungen. Denn die begleiten unser Leben. Privat wie politisch ... Ingo Börchers skizziert das Bild einer Gesellschaft, die das Unmögliche will: Freiheit und (!) Sicherheit. Wirkung ohne (!) Nebenwirkung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 29. November, 20:00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen

 

 

 

HEINRICH DEL CORE – “Ganz arg wichtig“ (TV – und Hörfunkaufzeichnung von SWR Fernsehen & SWR1)

 

 

 

Mit dem schwäbischen Charme eines echten Halbitalieners beschreibt Heinrich del Core in seinem neuen Programm „Ganz arg wichtig“  die alltäglichen Kuriositäten detailgetreu und so plastisch, dass man glaubt selbst dabei gewesen zu sein. Hinreißend komisch und voller Selbstironie trifft der Italo-Schwabe zielsicher den Geschmack des Publikums und zieht es in den Bann seiner eigentlich normalen alltäglichen Geschichten, die erst durch seine witzige Schilderung zu kuriosen, teils absurden Begebenheiten werden und dem Publikum den alltäglichen Irrsinn mal lauthals lachend, mal schmunzelnd vor Augen führen. Ein unvergleichlicher Mix aus Situationskomik, Charisma und Sprachwitz. Mit Heinrich Del Core treffen sich Italien, Deutschland, Comedy und Kabarett.

 

 

 

 

 

 

 

Vor unserem geistigen Auge lässt der halbe Restitaliener die Hosen runter im Kampf mit einem angeblich innovativen Dusch-WC, gewährt uns Einblicke in die plötzlich skurril wirkende Abiturzeitschrift seiner Tochter, und nimmt uns mit bei dem kläglich scheiternden Versuch, männlich emanzipiert mit seiner Frau essen zu gehen. Vor ihm sind weder moderne Medien wie Facebook sicher, noch Männer ab 50 auf E-Bikes. Denn eins ist  Heinrich del Core GANZ ARG WICHTIG: Mit wahren Begebenheiten des Alltags sein Publikum einen ganzen Abend lang bestens zu unterhalten!

 

 

 

Veranstalter: Pantamedia Television GmbH, 86926 Greifenberg am Ammersee

 

Ihr Hotel Rössle Team

 

 

 bett bike small       Mitgliedsschild DEHOGA small 

 

 

 

Facebook